Unternehmenskultur schlägt Fachkräftemangel

So bieten Sie dem Fachkräftemangel Paroli

Die moderne Arbeitswelt stellt Unternehmen heute vor große Herausforderungen: Nicht nur, dass sie mit hoher Komplexität, Unsicherheit und ständiger Veränderung umgehen und gleichzeitig erfolgreich durch die Digitalisierung navigieren müssen. Der Fachkräftemangel und eine neue Generation von Führungskräften mit eigenen Zielen und Wertvorstellungen sind eine zusätzliche Herkulesaufgabe.

Viele Unternehmen können inzwischen offene Stellen gar nicht mehr besetzen, weil es an qualifizierten Bewerbern mangelt und sie junge Talente nicht für ihr Unternehmen begeistern können.

Das Thema ist hochbrisant: Aktuelle Studien bestätigen, dass CEOs den Fachkräftemangel derzeit als die wichtigste Herausforderung und den kritischsten Negativfaktor für ihre Geschäftsaussichten einstufen.

 

Kulturwandel als gezielte Maßnahme gegen den Fachkräftemangel

Angesichts der aktuellen Arbeitsmarktsituation sollte es für Arbeitgeber heute wichtiger denn je sein, eine positive Unternehmenskultur zu entwickeln, die nach innen und außen eine so hohe Arbeitgeberattraktivität ausstrahlt, dass es gelingt, kompetente Mitarbeiter zu halten und neue qualifizierte Fachkräfte zu gewinnen.

Trotzdem wird die Bedeutung eines Kulturwandels als gezielte Maßnahme gegen den Fachkräftemangel von den meisten Unternehmen immer noch völlig unterschätzt. Und das, obwohl die letzten Jahre klar gezeigt haben, dass die konventionellen Methoden der Personalgewinnung die Fachkräftemangel-Spirale nicht überwinden können.

Stellt sich die Frage: Was macht eine positive, auf Arbeitgeberattraktivität ausgerichtete Unternehmenskultur aus und wie kann sie nachhaltig aufgebaut werden?

 

Merkmale einer zukunftsweisenden Unternehmenskultur

Eine positive Unternehmenskultur, die die Arbeitgeberattraktivität gezielt stärkt, orientiert sich an den Bedürfnissen der Mitarbeiter und stellt diese klar in den Mittelpunkt. Dazu gehören Freiräume für eigenverantwortliches Handeln, Selbstwirksamkeit und persönliche Weiterentwicklung.

 

Weitere wesentliche Aspekte sind:

  • Offenheit
  • Wertschätzung
  • respektvoller Umgang
  • Vertrauenskultur
  • transparente Kommunikation
  • aktive Feedback- und Fehlerkultur

 

Eine zentrale Rolle spielt es, dass die Mitarbeiter spüren, dass sie sich mit ihren Stärken bei der Arbeit verwirklichen und für das einsetzen können, was ihnen wichtig ist. Nur so erleben sie die für die Motivation und Zufriedenheit so wichtige Erfüllung am Arbeitsplatz.

 

Eine positive Unternehmenskultur schafft nachhaltige Arbeitgeberattraktivität.

Das Ergebnis solch positiver Arbeitsbedingungen ist, dass sich die Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz wohl fühlen und ein Zugehörigkeits- und Loyalitätsgefühl gegenüber ihrem Arbeitgeber entwickeln. Das macht das Unternehmen als Arbeitgeber attraktiv und schafft eine nachhaltige Mitarbeiterbindung.

Dass diese positiven Effekte auch nach außen strahlen und qualifizierte Bewerber anziehen, versteht sich von selbst.

 

Die Upstalsboom-Hotelkette – eine Erfolgsgeschichte in Sachen Unternehmenskultur.

Ein besonders gutes Beispiel für den direkten Zusammenhang zwischen Unternehmenskultur und Arbeitgeberattraktivität ist unser Kunde »Upstalsboom«: Die extrem erfolgreiche Hotelkette zählt seit ihrem positiven Turnaround in Sachen Unternehmenskultur zu den begehrtesten Arbeitgebern in Deutschland. Das Thema Fachkräftemangel, das gerade in der Hotel- und Gastronomiebranche besonders ausgeprägt ist, kennt Upstalsboom gar nicht.

Dass dies auch zu messbaren wirtschaftlichen Erfolgen führt, zeigen die beeindruckenden Ergebnisse von Upstalsboom, die der Geschäftsführer Bodo Janssen mit seinem Team erzielt hat.

 

Unser Fazit:

Eine positive Unternehmenskultur ist ein wirksames Mittel, um dem Fachkräftemangel Paroli zu bieten und als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden – von bestehenden Mitarbeitern ebenso wie von potentiellen Bewerbern.

Diese gilt insbesondere mit Blick auf die neue Generation von Führungskräften. Denn diese jungen, qualifizierten Talente legen besonderen Wert auf ein menschenorientiertes Arbeitsumfeld und einen Arbeitsplatz, an dem sie sich wohlfühlen und verwirklichen können.

Ein Grund mehr, den Kulturwandel hin zu einer positiven Unternehmenskultur anzugehen!

 


 

Wünschen auch Sie sich für Ihr Unternehmen eine positive Unternehmenskultur, die Mitarbeiter beflügelt und auf Bewerber wie ein Magnet wirkt?

Dann legen wir Ihnen unsere Ausbildung zum Kultur-Botschafter als Inhouse-Angebot oder Offenes Programm ans Herz!

hotel hubertus corporate happiness 01

Das nächste Offene Programm startet am 18. September 2024 im Allgäu im einzigartigen »HUBERTUS Mountain Refugio«, einem der führenden Wellness- und Spa-Hotels in den Alpen.

Detaillierte Informationen zum Ablauf und zu den Inhalten finden Sie hier auf unserer Website.

Das könnte Sie auch interessieren

Ungeahntes Wachstum freisetzen

So gelingt der Kulturwandel im Unternehmen. In unseren Gesprächen erleben wir es regelmäßig: Inhaber, Geschäftsführer und Personalentwickler wollen die Unternehmenskultur in ihrem Unternehmen weiterentwickeln, wissen aber nicht, wo und wie

» weiter

Newsletter

News-
letter

Inspiration für Wachstum, Erfüllung und Erfolg

Wünschen Sie sich regelmäßige Impulse für nachhaltiges Wachstum für Menschen und Unternehmen?
Jetzt zu unserem Newsletter anmelden und keine Updates verpassen!

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.